Durchlauferhitzer Untertisch – Test Zusammenfassung+Vergleich

Was ist ein “Durchlauferhitzer Untertisch”? – Test Zusammenfassung + Vergleich

Durchlauferhitzer Untertisch – so bezeichnet man ein Gerät zum Erwärmen von Kaltwasser. Der Zusatz “Untertisch” bedeutet, dass es unter einem Spül- oder Waschbecken montiert wird.

Wo wird der “Durchlauferhitzer Untertisch” verwendet?

Die typischen Anwendungsbereiche sind Badezimmer, Küchen, Garagen und Gartenhäuser. Durchlauferhitzer werden entweder dann benutzt, wenn es an den betreffenden Orten keinen Heißwasseranschluss gibt oder wenn man Energie sparen möchte. Im letzteren Fall lohnt sich nur der Kauf von mini Durchlauferhitzern.

*zur EMPFEHLUNG: Stiebel Eltron DHB 21*

Durchlauferhitzer Untertisch anschließen

In aller Regel braucht man einen Kaltwasseranschluss und eine Armatur. Ob es die Hoch- oder die Niederdruckarmatur ist, hängt vom jeweiligen Modell ab. Es gibt sogar Ausführungen, die mit beiden Armaturen (Niederdruck und druckfest) kompatibel sind.

In der Küche mit 230 oder 400 Volt

Durchlauferhitzer UntertischWenn das Gerät die benötigte Energie vom Stromnetz bezieht (und das tun die meisten Modelle), muss ein entsprechender Anschluss vorhanden sein. Je nach gewähltem Durchlauferhitzer beträgt die benötigte Spannung 230 oder 400 Volt.

Im letzteren Fall ist es fast immer erforderlich, dass die Installation von einem Fachmann durchgeführt wird. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, steht einer erfolgreichen Installation nichts mehr im Wege, weil das Montagezubehör in der Regel zum Lieferumfang gehört.

Wie im Einzelnen funktioniert der Durchlauferhitzer?

Wie der Name schon sagt, wird Wasser im Durchlauf erhitzt. Das bedeutet, dass das über den Schlauch vom Gerät einlaufende Wasser in Kontakt mit dem im Gerät verbauten Heizelement tritt und dadurch erhitzt wird. Die Menge des Wassers, die pro Minute erhitzt wird, kann je nach Modell variieren.

In der Regel liegt dieser Wert zwischen 2-5 Liter. Damit man sofort nach dem Aufdrehen des Wasserhahns warmes Wasser zur Verfügung hat, haben viele Modelle einen integrierten Warmwasserspeicher. Die Menge des Wassers, die dort aufbewahrt werden kann, entspricht meistens der Menge Wassers, die das jeweilige Gerät pro Minute aufbereiten kann.

Das heißt, ein Modell, das 5 Liter Wasser pro Minute erhitzen kann, kann in der Regel 5 Liter heißes Wasser speichern. Das liegt daran, dass selbst leistungsstarke Modelle bis zu einer Minute brauchen, um kaltes Wasser auf die erwünschte Temperatur zu bringen.

Das ist auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Durchlauferhitzer Wasser auf 85 Grad bringen können, wohingegen die Zulauftemperatur meistens auf 20-40 Grad beschränkt ist.

*zur EMPFEHLUNG: Stiebel Eltron DHB 21*

Wie werden Durchlauferhitzer für Untertisch gesteuert?

elektronische SteuerungHeute sind vor allem zwei Steuerungsarten, Drehregler und elektronische Steuerung, verbreitet. Wenn das jeweilige Modell mit Drehregler ausgestattet ist, kann in der Regel nicht jede beliebige Temperatur eingestellt werden, sondern nur eine der mehreren Stufen.

Typische Stufen sehen ungefähr so aus: 35-55-65-85 Grad Celsius. Bei Geräten mit elektronischer Steuerung hat der Nutzer meistens die Möglichkeit, die Temperatur exakt einzustellen. Aber selbst diese Einstellungen können nur in einem vordefinierten Bereich vorgenommen werden, weil die meisten Durchlauferhitzer einen Überhitzungsschutz haben.

Worauf ist beim Kauf eines Durchlauferhitzers für Untertisch zu achten?

Entscheidend ist der Zweck des Einkaufs. Wenn man ein Gerät braucht, um warmes Wasser im Waschbecken zum Händewaschen zu haben, macht es keinen Sinn, ein Modell mit Wasserspeicher für 5 Liter und 85 Grad Celsius zu kaufen.

Ein wesentlich kleineres Gerät mit 2 Liter Speicher und 25 Grad Auslauftemperatur genügt vollkommen und spart im Vergleich zum 5-Lieter Gerät jede Menge Geld beim Kaufpreis, Energie- sowie Wasserverbrauch. Wichtig ist auch, dass die Abmessungen des Gerätes speziell unter ihrem Spül- oder Waschbecken ermöglichen.

Und nicht zu vergessen ist selbstverständlich die Qualität des Durchlauferhitzers – es ist besser ein Paar Euro mehr in ein Markenprodukt zu investieren, statt irgendein nicht funktionierendes No-Name-Modell zu kaufen.

*zur EMPFEHLUNG: Stiebel Eltron DHB 21*

zurück zur Durchlauferhitzer Test Zusammenfassung