Durchlauferhitzer mit Armatur – Test Zusammenfassung

Durchlauferhitzer mit Armatur – Test Zusammenfassung + Vergleich

Mini Durchlauferhitzer mit ArmaturHeutige Firmen produzieren auch sogenannte Kleindurchlauferhitzer mit Armatur. Dabei handelt es sich in der Regel um elektrische Durchlauferhitzer mit einer Leistung zwischen 3,5 und 13,5 Kilowatt, die bereits mit passenden Armaturen ausgeliefert wird.

Unter diesen Geräten finden sich sowohl Modelle mit hydraulischer Detektion der Wassermenge als auch solche, die mit elektronischer Detektion ausgestattet sind. Hydraulische Geräte ermittelt die Menge des Wassers anhand von Druckdifferenz.

Basierend auf dieser öffnet oder schließt der in ihnen verbaute Differenzdruckschalter das Hauptventil. In Geräten mit elektronischer Detektion ist ein Volumenzähler mit kurzer Ansprechzeit und hoher Auflösung. Deswegen sind sie präziser und erreichen die benötigte Temperatur viel schneller. Außerdem ist der Wasserverbrauch bei ihnen um ca. 20 % geringer.

In letzter Zeit wurden auch Durchlauferhitzer mit vollelektronischer Steuerung entwickelt. Diese Messen die Zulauftemperatur, die Auslauftemperatur und die des Heizkörpers oder der Spiralen. Dank dieser Besonderheit halten sie die eingestellte Temperatur unabhängig von Stromschwankungen und der Wassermenge konstant.

*zur EMPFEHLUNG: Clage M3 SMB*

Arten von  Durchlauferhitzer mit Armaturen

Durchlauferhitzer mit DruckarmaturUnter Durchlauferhitzern finden sich sowohl steckerfertige als auch nicht steckerfertige Geräte. Bei nicht steckerfertigen Geräten ist es erforderlich, dass der jeweilige Netzbetreiber die Installation durchführt. Die steckerfertigen Geräte können von handwerklich begabten Nutzern selbst montiert werden.

Dabei kann es sein, dass das jeweilige Modell mit Druckarmatur geliefert wird und nur mit dieser genutzt werden darf. Es gibt auch Modelle, die zwar mit Druckarmatur geliefert werden, aber auch mit eventuell in der Wohnung bereits installierten drucklosen Armaturen genutzt werden dürfen. Hergestellt werden ebenfalls Modelle, die mit druckloser Armatur geliefert und mit dieser genutzt werden müssen.

Montage der Durchlauferhitzer

Übertisch Durchlauferhitzer mit ArmaturAuch bei der Montageart sind viele Variationen möglich. So kommen Modelle vor, die sowohl Über- als auch Untertischmontage zulassen. Doch die meisten Kleindurchlauferhitzer sind nur für die Übertischmontage gedacht. Geräte, die ausschließlich untertisch montiert werden können, sind eher selten.

Das hängt auch damit zusammen, dass Durchlauferhitzer mit Armatur aufgrund ihrer beschränkten Leistung vor allem für Wasch- und Spülbecken gedacht sind. Und über einem Wasch- oder Spülbecken genügend Platz zu finden ist deutlich leichter als darunter.

*zur EMPFEHLUNG: Clage M3 SMB*

Clage M3 SMB mit Armatur Test Zusammenfassung + Vergleich

Clage m3 SMBDie Steuerung der Durchlauferhitzer erfolgt meistens über einen Drehregler. Dabei ist es bei kleineren Geräten nur möglich eine von mehreren Stufen zu wählen. Bei stärkeren Geräten mit 11-13,5 Kilowatt Anschlusswert und elektronischer Steuerung kann auch gradgenaue Einstellung der Temperatur vorgenommen werden. Doch auch in dem Falle ist der Einstellungsbereich von lediglich 20-60 Grad Celsius möglich. Dabei ist zu beachten, dass manche Modelle für das normale Funktionieren die Zulauftemperatur von mindestens 20 Grad Celsius brauchen.

Da die Kleindurchlauferhitzer für Funktionsräume gedacht sind, haben sie in der Regel dezentes Design, das zu jeder Küche und jedem Badezimmer passt. Daher ist die Wahl des Käufers dadurch nicht beschränkt.

Fazit

Durchlauferhitzer mit Armaturen sind für Funktionsräume gedacht und ermöglichen eine besonders bequeme Montage. Dank ihrer beschränkten Leistung verbrauchen sie relativ wenig Energie und können trotzdem warmes oder auch heißes Warmwasser in erforderlichen Mengen bereitstellen. Daher sollten sie in Küchen und über dem Waschbecken im Badezimmer nicht fehlen.

*zur EMPFEHLUNG: Clage M3 SMB*

zur Durchlauferhitzer Test Zusammenfassung